Über mich

 

Ich bin Tierärztin von Beruf, entstanden aus dem Ur-Impuls heraus helfen zu wollen. In meinem Beruf habe ich aber nicht nur mit Tieren zu tun, sondern auch mit deren Besitzern. Immer wieder hat mich fasziniert und auch geschockt wie stark die Krankheiten der Tiere mit dem Leiden mancher Besitzer zusammen hängen. Es geht manchmal sogar so weit, dass eine Heilung gar nicht möglich ist, weil der Besitzer dies, ohne es selbst zu wissen, nicht möchte. Nicht aus mangelnder Liebe zum Tier, sondern weil der Mensch so in seinen konditionierten Mustern und daraus entstandenen Schmerzen gefangen ist, dass er es ohne die Sorge um das Tier nicht aushalten kann. So wie engstehende Menschen energetisch verflechtet sind, ist das auch zwischen Tieren und Menschen so.

Und so wie Menschen Tieren helfen können, wieder gesund zu werden, geht das auch andersherum. Wenn wir gewillt sind im Umgang mit Tieren uns zu reflektieren, dann können wir einen Weg beschreiten, der uns Schritt um Schritt wieder zu uns selbst zurückführt. Ich bin diesen Weg gegangen und gehe ihn noch.

 

Tiere und deren Verhalten zu beobachten hat mich dazu gebracht zu hinterfragen, warum wir manches so tun wie wir es tun. Unsere Ansicht, dass die Natur eine reine Kampfarena ist, in der das Überleben der zentrale Punkt ist, rine Arena, in der nur der Starke, der keine Schwächen zeigt, ganz oben steht. In der Macht und Unterdrückung normal sind. In der Empathie keinen Platz hat. All das fühlte und fühlt sich falsch an. Trotzdem ist es oft Alltag.  

Als ich entdeckte, dass ich zu den Hochsensiblen zähle, machte dieses Mißempfinden plötzlich Sinn. Die ganzen Konditionierungen und die Maskerade, um trotzdem in diesem Alltag zu bestehen, wurden nun sichtbar. Der Weg zurück zu sich selbst, zur Selbstannahme und gar Selbstliebe war und ist kein einfacher, aber ein lohnender. Und dabei sind mir meine Fähigkeiten behilflich, getragen und unterstützt von meinen Tieren.

 

Unstimmigkeiten im Energiefluss meines Gegenübers wahrzunehmen, ist meine Stärke. Ich "bemerke, fühle und sehe", wann sich Konditioniertes und wann sich Authentisches zeigt. Ich kann daher gezielt auf Unbewusstes und Verdrängtes hinweisen und bei der Findung des wahren Ich  unterstützen.

 

Ich sehe die Reflektion mit HIlfe der Pferde als ein Weg von vielen wunderbaren Möglichkeiten, um Veränderung und Wachstum zu erreichen. Das Schöne an der Begleitung der Pferde ist, ihre Weisheit, ihre Sanftheit, Ihre Bestimmheit und ihr großes Herz zu spüren. All das öffnet ganz andere Ebenen in uns und lässt uns tief eintauchen in unsere ureigene Wildseele, die niemals ganz gestorben ist. Entdecke sie erneut und lass sie lebendig werden!